Pia Marei Hauser - Flutist

„Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft“ – diese Worte Richard Wagners sind für Pia Marei Hauser Programm und so widmet sie sich seit ihrer Kindheit mit Hingabe der Musik und besonders der Flöte.

 

Sie studierte in Deutschland und Frankreich und spezialisierte sich in den Bereichen Romantik sowie zeitgenössische Musik und Performance. Ihre Studien führten sie an die Musikhochschule Münster (Konrad Hünteler und Christina Fassbender), an die Conservatoires de Musique in Montpellier (Jean-Loup Grégoire) und Strasbourg (Sandrine François) und an die Folkwang Universität der Künste in Essen (Gunhild Ott und Günter Steinke).

 

Als Flötistin der zeitgenössischen Musik arbeitet sie regelmäßig mit Komponisten zusammen, wirkte bei etlichen Uraufführungen mit und tritt international als Solistin und in verschiedenen Besetzungen, unter anderem mit dem Duisburger Ensemble CRUSH, bei Konzerten und Festivals für zeitgenössische Musik auf. So spielte sie etwa beim „NOW-Festival“ der Philharmonie Essen, beim „Chamber Music Festival Agitato“ beim bulgarischen Rundfunk in Sofia, beim „Daegu International Contemporary Music Festival" in Südkorea und weiteren.

 

In ihrem Repertoire hat sie viele Werke der solistischen Flötenliteratur unterschiedlichster Epochen und Stilistik, die sie zu thematisch angelegten Programmen zusammenstellt und ihre Hörer so in verschiedene Klangwelten ihres Instruments mitnimmt.

 

Als Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung “Live Music Now“ spielte sie etliche kammermusikalische Konzerte und verfolgt aktuell ambitionierte Projekte beispielsweise in den Bereichen Stummfilm-Vertonung, Tango Argentino und Musik für sakrale Räume. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist Pia Marei Hauser Lehrbeauftragte an der Musikhochschule Münster und gibt auf Anfrage Querflötenunterricht.

Detaillierter Lebenslauf zum Download: