Pia Marei Hauser - Vita

Pia Marei Hauser ist Flötistin, Dramaturgin und Dozentin mit Schaffensschwerpunkt in der zeitgenössischen Musik. Sie ist Gründungsmitglied des Ensemble CRUSH und spielt beim ART Ensemble NRW und dem Ensemble Radiant8. Als Solistin und in verschiedenen Besetzungen tritt sie international bei Konzerten und Festivals auf, so etwa beim „NOW-Festival“ der Philharmonie Essen, beim internationalen „Opening Festival“ in Trier, beim „Chamber Music Festival Agitato“ beim bulgarischen Rundfunk in Sofia, bei der „Muziek Biennale“ Niederrhein, bei den „March Music Days Ruse“ in Bulgarien, beim „Daegu International Contemporary Music Festival" in Südkorea und weiteren. 

Als Flötistin der zeitgenössischen Musik arbeitet sie regelmäßig mit Komponierenden aus aller Welt zusammen und brachte über siebzig Stücke von Solo bis große Besetzung zur Uraufführung, darunter Werke von Birke J. Bertelsmeier, Amen Feizabadi, Feliz Anne Reyes Macahis, Peter Gahn, Peter Kerkelov, Günter Steinke und Dragomir Yossifov.
Ihre Interpretation der Flötensonate von Edison Denisov in Ruse, Bulgarien, 2019 wurde vom BNR und vom SFR ausgestrahlt. 2021 war Pia Marei Hauser Teil der Musiktheater-Produktion "Transfleisch" von Sergeij Mainhardt des DLF und im gleichen Jahr gemeinsam mit ihrer Kollegin Karin Nakayama als DUO CRUSH Preisträgerin des internationalen Musikvideo-Wettbewerbs "corona encore - coffee mask".

Ihre Diplom- und Masterstudien führten sie an die Folkwang Universität der Künste in Essen (Gunhild Ott und Günter Steinke), an die Musikhochschule Münster (Konrad Hünteler und Christina Fassbender), sowie nach Frankreich an die Conservatoires de Musique in Montpellier (Jean-Loup Grégoire) und Strasbourg (Sandrine François). Sie besuchte Meisterkurse u. a. bei Michael Faust und Felix Renggli und war Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung “Live Music Now“ und der Düsseldorfer Hofmusik der Stiftung Schloss und Park Benrath

Ihren an das Flötenstudium anschließenden Master im Bereich Konzertdramaturgie an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Norbert Abels hat sie mit Auszeichnung abgeschlossen und fokussiert sich als Dramaturgin besonders auf interdisziplinäre Konzertformate, die eine ganzheitliche Raumerfahrung ermöglichen. So arbeitete sie von 2022-2023 etwa als Stipendiatin des Musikfonds an Konzepten für verschiedene multidimensionale und digitale Solo-Konzerte für Flöte, für die sie mit Komponierenden aus Deutschland, den Niederlanden und Österreich zusammenarbeitete.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist Pia Marei Hauser Lehrbeauftragte im Bereich der Musikvermittlung an den Musikhochschulen in Münster und Osnabrück und gibt auf Anfrage Workshops und Coachings für Flöte, zeitgenössische Musik und Improvisation.


Vita - English

 

Pia Marei Hauser is a flutist, dramaturge and lecturer, specializing in contemporary music. She is a founding member of the Ensemble CRUSH and plays with the ART Ensemble NRW and the Ensemble Radiant8. Hauser has performed internationally at various concerts and festivals, including the "NOW-Festival" at the Philharmonie Essen, the international "Opening Festival" in Trier, the "Chamber Music Festival Agitato" at the Bulgarian National Radio in Sofia, the „Muziek Biennale“ Niederrhein, the „March Music Days Ruse“ in Bulgaria, the „Daegu International Contemporary Music Festival" in South Korea, among others. She has collaborated with composers worldwide and premiered over seventy pieces, including works by Birke J. Bertelsmeier, Amen Feizabadi, Feliz Anne Reyes Macahis, Peter Gahn, Peter Kerkelov, Günter Steinke and Dragomir Yossifov. 

Her performance of Edison Denisov's flute sonata in Ruse, Bulgaria, in 2019 was broadcast by BNR and SFR. In 2021, Pia Marei Hauser was part of the music theatre production "Transfleisch" by Sergeij Mainhardt of DLF and in the same year, together with her colleague Karin Nakayama as DUO CRUSH, she was a winner of the international music video competition "corona encore - coffee mask".

Hauser completed her diploma and master's studies in Germany at the Folkwang University of the Arts in Essen and at the Musikhochschule Münster, as well as in France at the Conservatoires de Musique in Montpellier and Strasbourg. She attended several masterclasses and was a scholarship holder of the Yehudi Menuhin Foundation "Live Music Now" and the Düsseldorfer Hofmusik of the Schloss und Park Benrath Foundation.

Following her flute studies, she completed her master's degree in concert dramaturgy at the Folkwang University of the Arts in Essen with distinction and, as a dramaturge, she particularly focuses on interdisciplinary concert formats that enable a holistic spatial experience. From 2022-2023, for example, by helps of a scholarship of the Musikfonds, she worked on concepts for various multidimensional and digital solo concerts for flute, leading to collaborations with composers from Germany, the Netherlands and Austria.

Besides, Pia Marei Hauser works as a lecturer at the music universities in Münster and Osnabrück and she provides workshops and coaching for flute, contemporary music and improvisation.